0
0 In Kleine outfits

Herbst-shopping-Marathon

Shoppen, Herbstkleidung, Babybekleidung

Der Herbst kommt…! Das geht ja bei uns immer so wahnsinnig schnell. Gerade haben wir noch im T-Shirt draußen in der Sonne gesessen und ein erfrischendes Kaltgetränk genossen, schon sucht man seine Mäntel und Schals wieder heraus…

Kühl und windig die ganze Woche sagt meine Wetter-App; da heißt es erstmal den Kleiderschrank umräumen bei Klein und Groß. Bzw. „Groß“ muß umräumen und hat wie jedes mal bei einer Saisonumstellung vergessen, wie man sich nochmal herbstlich gut kleidet. „Klein“ hat es deutlich leichter, denn für sie muß ich sowieso alles neu kaufen. „Groß“ ist etwas neidisch auf diesen Fakt, aber gut, für „Kleinchen“ einkaufen macht immerhin auch Spaß..!

Wo macht man das am Besten?

Es gibt ganz wunderbare kleine Shops mit hübschen individuellen Dingen; viele Instagram Babies tragen immer diese wunderbaren besonderen Dinge; Musselin-Häubchen und mehr. Ich unterstütze sehr gern diese kleinen Labels; in meinem Alltag allerdings muß es oft schnell gehen. Und auch wenn ich Mode liebe, so komme selbst ich nicht hinterher, immer das Schönste für mein Kind zu suchen und zu finden, wenn sie mal wieder etwas Neues braucht. Gefühlt alle 2 Tage denke ich – oje, mein Kind braucht noch dies und jenes… Und man spricht mit anderen Müttern und sieht andere Kinder und schon wieder fällt einem auf, dass man in der Stadt immer noch nicht alles Nötige gekauft hat. Es reißt einfach nicht ab…

Entsprechend kaufe ich meine Basics bei großen Ketten wie z.B. H&M – hier bekomme ich schnell gute Langarm-Bodies, Schlafanzüge, Socken und leichte Mützen für den Herbst… Zwei wunderbare Strickjacken aus 100% Baumwolle habe ich dort auch noch ergattert. Für etwas mehr als nur Basics gehe ich gern zu ZARA. Wunderbare leicht gefütterte bequeme Hosen finde ich hier, denn die dünnen Baumwoll-Leggins sind nun auch nichts mehr; letztens hatte Klein-Frida doch wirklich ganz kalte Beinchen. Hier findet man viele hübsche Dinge – etwas wärmere Jersey-Kleidchen z.B. sind mit Strumpfhose für die KiTa wunderbar. Nach einer Übergangsjacke habe ich etwas länger gesucht…letztlich kommt der nächste große Marktplayer ins Spiel – bei Mango habe ich ein Mäntelchen gefunden, das nicht zu lang oder zu kurz ist, außen wasserabweisend, mit Kapuze, leicht gefüttert und in einer neutralen Farbe. Schön!

Ich bin ja ein begeisterter Flohmarktgänger! Auch auf Baby-Trödelmärkten kann man sein Repertoire noch etwas aufstocken. Ich habe hier an einem Stand ca. 5 Strickjacken gekauft – sehr gut erhalten und gute Qualität; fast alle von Petit Bateau zu Schnäppchenpreisen. In sämtlichen Farben – perfekt für den Herbst.

Schnell noch 2 Musselin-Halstücher bei Dawanda bestellt (diese waren wirklich nicht zu finden offline!) und schon stehen die herbstlichen Alltags-Outfits.

Ich bin glücklich und zufrieden mit meinen Fundstücken in den Trendfarben beere und rosa kombiniert mit neutralen Farben wie wollweiß, blau und grau! Jetzt ist mein Kind endlich ausgestattet für die kühleren Tage; so dachte ich nach dem tagelangen Herbst-shopping-Marathon.

Aber nein! Falsch gedacht..! Was ist mit der etwas wärmeren Thermo-Matsch-Hose, brauche ich die auch für den Spielplatz? (Thermo)-Strumpfhosen fehlen auch noch und der Sommerschlafsack wird auch nicht mehr lange warmhalten..! Bei dem Wetter mache ich mir ebenfalls etwas Sorgen um die guten (und einzigen) blauen Lederschühchen – müssen hier noch Regenstiefel her? Morgen werden mir sicher noch mehr Dinge ein- und auffallen, die noch nicht vorhanden sind in unserer Baby-Kommode und dem Kleiderschrank. Bis dahin versuche ich mich aber kurz zu entspannen und hoffe, dass ich einmal nicht shoppen gehen muß….Wer hätte das gedacht, dass ich das einmal sage…?!

No Comments

Kommentar verfassen